Hexenwasser Kneippbecken im Regen – Hexenwasser
Hexen im Sommer 151 – Hexenwasser
DSCF3249 – Hexenwasser
Blaues Wunder Flussbau – Hexenwasser

Behütet und beschirmt regen und bewegen

Tröpfeln, prasseln, nieseln, rasseln, klopfen, spritzeln, trommeln, kitzeln ... so viele schöne Sachen können Regentropfen machen.

Tröpfeln, prasseln, nieseln, rasseln, klopfen, spritzeln, trommeln, kitzeln … so viele schöne Sachen können Regentropfen machen. Also regt Euch bloß nicht auf, wenn es heißt, heute oder die nächsten „7 Tage lang Regenwetter“. Das Wort: Regen kommt von regen. Das bringt bekanntlich Segen. Schlechtwetter nennen wir in Söll Hexenwetter. Die Hexen schicken Euch die Regentropfen, damit ihr über diese kleinen Zauberkugeln staunen könnt und sie Euch bewegen.

Natürlich behütet und beschirmt und unbedingt mit einer zweiten Garnitur Kleidung für die Kleinen. Dann ist alles in trockenen Tüchern. Das Abenteuer beginnt direkt unterhalb vom Rabennest im Blauen Wunder. Wenn Euch der Hexenwasser- Sog erstmal eingesaugt hat, zieht er Euch vielleicht hinauf zum brodelnden Kochtopf in der Hexerei oder zum fließenden Honig im Bienenhaus. Lasst Euch im Hexenwasser treiben…

Barfuß im Regen tanzen

Traut ihr Euch bei Eurem Regen-Streifzug Barfuß im Bach zu wandern? Lasst Euch die Regentropfen einmal bewusst ins Gesicht prasseln, oder schließt die Augen und lauscht dem Applaus, den der Regen für Euch macht. Es sind genau diese Momente, die einem oft jahrelang im Gedächtnis bleiben. Schlechtes Wetter gibt es nicht, nur schlechte Laune und schlechte Kleidung. Die Wetterhexen wussten schon immer: Die Kunst zu leben besteht darin, zu lernen, im Regen zu tanzen, anstatt auf die Sonne zu warten. Barfuß durch den Wald ist Euch zu kalt? Dann raten wir Euch im Anschluss ein warmes Fußbad in der Hexerei zu reservieren.

Wenn es Hunde und Katzen regnet, ist eine Hexe auch nicht weit

Warm, persönlich und gemütlich geht es an unseren betreuten Stationen Bienenhaus, Simonalm, Hexerei und im „Blauen Wunder“ bei Hexenwetter zu. Ihr werdet mit einem Lächeln empfangen und habt ein schützendes Dach über dem Kopf. Lasst uns zusammen anpacken, werkeln und entdecken. Ganz in Ruhe, behaglich und behütet. Die dunklen Wolken lassen uns alle einen Gang runter schalten und jeder nimmt sich etwas mehr Zeit für den anderen. Die Hexen lieben diese Behutsamkeit, deshalb lassen sie ja auch bei schönem Wetter ihren Hut auf dem Kopf und ihre großen Hexenschirme geöffnet. Natürlich bleibt ihr nicht im Regen stehen. Im Rabennest könnt ihr Euch mit Hut, Poncho und Schirm ausstatten, wenn ihr etwas vergessen habt.